Karlov

Die Dominante von Karlov ist die Ruine des Minoriten-Klosters, das von dem Vyšehrad Probst Tobias von Benešov (Beneschau) im Jahr 1247 gegründet wurde. Nach seinem Einsturz in Folge des Stadtbrandes, begann im 14. Jahrhundert der Aufbau des neuen Konvent-Doms im Neugotik-Stil. Im Jahr 1420 wurde das Kloster wieder niedergebrannt, diesmal von Hussiten Armeen, die von Jan Žižka angeführt wurden. Nach einem weiteren Brand im Jahr 1648, den die Schweden verursachten, wurde das Kloster nicht mehr erneuert. Eine weitere Sehenswürdigkeit, die sie auf Karlov finden können, ist die Kirche des heiligen Nikolaus mit Pfarrhaus und dem Glockenturm mit der Glocke aus dem Jahr 1322, die eine der ältesten in Tschechien ist.

Copyright 2011 Benešov
Design Free joomla templates, připraveno v redakčním systému Joomla | Webové stránky byly pořízeny za přispění prostředků státního rozpočtu České republiky z programu Ministerstva pro místní rozvoj.